Events: Tagung zu Ethik & Moral in Kommunikation & Gestaltung

Tagung zu Ethik & Moral in Kommunikation & Gestaltung
Am 25. und 26. Oktober 2012 werden auf der Tagung „Ethik & Moral in Kommunikation & Gestaltung“ erste Ergebnisse des Forschungsprojekts „Kommunikationsdesign und Ethik“ und Perspektiven für kommende Untersuchungen diskutiert.

Es sprechen Ruedi Baur (Zürich), Rainer Erlinger (Berlin/München), Thomas Friedrich (Mannheim), Jens Müller (Augsburg) und Wolfgang Ullrich (Karlsruhe) sowie aus Würzburg Christian Bauer, Gertrud Nolte und Gerhard Schweppenhäuser

Kommunikationsdesign ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Überall stoßen Konsumenten und Mediennutzer auf die Vorarbeiten von Kommunikations-
designern: Ob in der allgegenwärtigen Werbung, im Internet oder beim Spaziergang durch die Innenstädte – überall wird visuell und verbal kommuniziert.

Kommunikationsdesigner stehen zu ihrer sozialen und kulturellen Verantwortung in Bereichen wie Bildung, Aufklärung und Information. Leider gibt es keinen Konsens über ethische Kategorien zur Handlungsorientierung. Ärzte und Ingenieure etwa verfügen über ausgefeilte Ethik-Kodizes. Für die Arbeit im Bereich der visuellen Kommunikation gibt es so etwas (noch) nicht. Bislang fehlt es an gründlichen wissenschaftlichen Untersuchungen zu dieser Thematik.

Das Forschungsprojekt „Kommunikationsdesign und Ethik“ an der Fakultät Gestaltung der HAW Würzburg-Schweinfurt schließt diese Lücke. Es hat sich zur Aufgabe gemacht, Gestalter, Philosophen und Kulturwissenschaftler miteinander ins Gespräch zu bringen.

Das Projekt wird von der Fritz-Thyssen-Stiftung gefördert.

Die Schlüsselfragen lauten:
1) Wie weit geht die moralische Verantwortung der Kommunikationsdesigner?
2) Welche Kriterien und Richtlinien müsste ein Ethik-Kodex für das Kommunikationsdesign aufweisen?

Wir freuen uns, Sie als Gast begrüßen zu dürfen, wenn namhafte Designer, Philosophen und Kulturwissenschaftler über Kommunikationsdesign und Ethik an der Fakultät Gestaltung (Sanderheinrichsleitenweg 20) referieren werden.

Der Eintritt zur Tagung ist kostenfrei.

Um Anmeldung bis zum 20.10.2012 wird gebeten unter: ethik@botschaftnolte.de

Kollegen von Fakultäten anderer Hochschulen mit ihren Studierenden sind herzlich willkommen. Bei frühzeitiger Information, können Übernachtungsplätze bei Studierenden unserer Fakultät organisiert werden. Bitte melden Sie sich dazu gern, frühzeitig und mit einer Teilnahmeliste!

Hinterlasse eine Antwort